Peko

Friktions-/Stauantriebe

Funktion: Das Antriebselement wird kontinuierlich angetrieben über Kette, Zahnriemen, Flachriemen oder andere Antriebsarten. Zwischen Antriebselement und Rollenkörper befindet sich eine Gleitbuchse und es besteht somit keine feste Verbindung zwischen Antrieb und Rollenkörper. Der kontinuierliche Antrieb wird über die Reibung innerhalb der Gleitbuchse auf den Rollenkörper übertragen. Die Mitnahmekraft ist abhängig vom Fördergut und dessen Gewicht. Wird bei Staubetrieb das Fördergut gestoppt, so stoppt bei guter Auflage des Fördergutes auch der Rollenkörper, obwohl sich das Antriebselement weiterdreht. Dadurch entsteht zwischen Antriebselement und Gleitbuchse Reibung, die einen gewissen Staudruck auf das Fördergut weitergibt. Dabei spielt das verwendete Material von Antriebselement und Gleitbuchse wie Kunststoff, Stahl, Schmiermittel etc eine massgebliche Rolle. Bei zunehmender Staulänge kann sich der Staudruck akkumulieren. Mitnahmekraft: Die Mitnahmekraft ist abhängig von verschiedenen Faktoren wie zum Beispiel Bodenbeschaffenheit und Gewicht des Fördergutes, Ort der Auflagepunkte des Födergutes auf dem Rollenkörper, Fördergeschwindigkeit, Temperatur, Schmiermittel, Luftfeuchtigkeit, Verhältnis von Staubetrieb zur gesamten Betriebszeit etc. Fördergeschwindigkeit: Die zulässige Fördergeschwindigkeit beträgt 0.15 bis 0.5m/sec.

zurück